Witze

Hiermit möchte ich mich für die rassitischen Witze gegenüber Bloninen entschuldigen !!! Den es sind ja nur Witze !

Der kleine Sohn geht zum Vater und fragt ihn, ob er ihm erklären könne, was Politik sei.
Der Vater meint "Natürlich kann ich dir das erklären."
 "Nehmen wir zum Beispiel mal unsere Familie: Ich bringe das Geld nach Haus,
also nennen wir mich Kapitalismus.
 Deine Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie Regierung.
Wir beide kümmern uns fast ausschließlich um dein Wohl, also bist du das Volk.
Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und dein Bruder,
der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast du das verstanden ?
Der Sohn ist sich nicht ganz sicher und möchte erstmal drüber schlafen.
In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und deshalb
nun schreit. Er steht auf und klopft am Eltern-Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt
 im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Also geht er zum Dienstmädchen und findet
 dort seinen Vater bei ihr im Bett. Doch auf sein mehrmaliges Klopfen lassen die beiden
sich nicht stören. So geht er halt wieder ins Bett und schläft weiter.
Am Morgen fragt ihn sein Vater, ob er nun wisse was Politik wäre und ob er es
 mit seinen eigenen Worten erklären könne. Der Sohn antwortet:
 "Ja, jetzt weiß ich es: Der Kapitalismus mißbraucht die Arbeiterklasse
während die Regierung schläft. Das Volk wird total ignoriert und die Zukunft
ist voll Scheiße !"

  Aufklärung

Der Lehrer versucht anhand von Bildern,
den Kindern die Natur zu schildern.
Er spricht von Tier- und Pflanzenwelt.
Als zum Schluss die Glocke schellt,
da sagt er zu den kleinen Wichten,
sie sollen morgen ihm berichten,
wie überhaupt der Mensch entsteht.
Das kleine Volk steht auf und geht
und bringt bei der Gelegenheit
die Eltern in Verlegenheit.

Auch Andreas ist nach Haus' gekommen,
er hat sich Vater vorgenommen
und ihm die Frage gestellt:
"Wie kommt der Mensch auf diese Welt?"
Dem Vater wird schon bang und bänger,
sein Gesicht wird immer länger.
Doch dann besinnt er sich und lacht:
"Der Mensch, der ist aus Lehm gemacht."

"Au!" denkt Klein-Andreas, "das ist famos",
da hol' ich schnell mir einen Kloß
von nebenan von Töpfer Schmidt,
den nehm' ich dann zur Schule mit.
Ich nehm' nicht so 'nen ganz großen
und steck ihn einfach in die Hosen.
Und als dann nun am nächsten Tage
der Lehrer stellt seine Frage,
erhielt er Antwort auch sogleich:
"Der Mensch kommt aus dem Storchenreich".
Nur Andreas sitzt ganz still und stumm
und kramt in seiner Hose rum.
Und plötzlich ruft er: "Quatsch mit Soße,
ich hab' das Ding in meiner Hose,
womit die Schöpfung vor sich geht
und wo dann draus der Mensch entsteht.
Von wegen Storch, so seht ihr aus,
wenn ihr's nicht glaubt, ich hol' ihn raus".

Da sagt der Lehrer ganz beflissen:
"Lass ihn nur drin, du scheinst's zu wissen."

 

Das 1.Mal *gg*

 


Er stellte seinen Stuhl zurück und fragt, ob es das erste mal sei, ich sagte ja. Dann legte er mir den Kopf zurück. Ich wusste was er wollte.
Jetzt war es soweit, aber ich wollte nicht, dass er es tat. Hände führten auf mich zu. Ich hielt den Atem an. "Ich werde vorsichtig sein„ sagte er. Dann fragte er, ob ich noch etwas weiter auseinander könne. Ich tat es. Es tat sehr weh aber ich ließ mir nichts anmerken. Er bewegte ihn rauf und runter, hin und her, dann blutete es sehr und dann war es vorbei. Ein glückliches Gefühl, denn es war das erste mal, dass mir ein Zahn gezogen wurde.

In der Hölle

 


Eines Tages starb ein Mann und fand sich in der Hölle wieder. Wie er in seiner Verzweiflung durch die Hölle wandelte traf er zum ersten Mal den Teufel.

Teufel: Warum bist du so verzweifelt.
Mann: Was glaubst du denn? Ich bin doch in der Hölle.
Teufel: Die Hölle ist doch gar nicht
so schlimm, wir haben hier jede Menge
Spaß. Bist du ein Trinker?
Mann: Klar doch, ich liebe das Trinken.
Teufel: Na also, du wirst die Montage lieben. Wir saufen den ganzen Montag Schnaps, Bier, Whiskey, Tequila einfach alles. Wir trinken bis wir kotzen und dann trinken wir weiter.
Mann: Das klingt ja super!
Teufel: Bist du ein Raucher?
Mann: Klar doch.
Teufel: Du wirst die Dienstage lieben. Wir rauchen den ganzen Tag die besten Zigaretten/Zigarren aus der ganzen Welt. Kriegst du Krebs.. wen juckt das.. du
bist ja schon tot.
Mann: Das ist ja einfach toll.
Teufel: Ich wette du bist ein Spieler.
Mann: Natürlich bin ich einer.
Teufel: Am Mittwoch kannst du alles was dein Herz begehrt spielen:
Poker, Roulette, Blackjack alles was du willst. Bist du pleite, wen juckt das...du bist ja tot.
Wie sieht es mit Drogen aus?
Mann: Machst du Witze? Ich liebe Drogen. Meinst du..
Teufel: Ja natürlich, am Donnerstag ist Drogentag. Du kannst alle Drogen zu dir nehmen die du willst... du bist doch tot, wen juckt das..
Mann: Ich hätte nie gedacht, dass die Hölle so ein cooler Platz ist.
Teufel: Bist du schwul?
Mann: Nein.

Teufel: Oh .. du wirst die Freitage hassen.

"Guten Tag Herr Fischer, darf ich mit ihrer Tochter fischen gehen?"
"Warum nicht, junger Mann - nur, ich heisse Vogel, nicht Fischer." "Nun,
ich wollte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen!"

Warum gab es zu DDR Zeiten keine Banküberfälle? - Weil man 15 Jahre auf
das Fluchtauto warten musste.

Die Brauereimeister von Paulaner, Löwenbräu und Augustiner treffen sich
in einer neutralen Kneipe. Der Paulaner Brauereimeister bestellt sich
ein Paulaner Weißbier, der von Löewenbräu ein Löwenbäu Helles und der
von Augustiner eine Cola. Fragen ihn die beiden anderen, warum er denn
eine Cola bestellt habe. Antwortet der Augustiner Brauereimeister: "Wenn
Ihr kein Bier trinkt, trink ich auch keins."

Zwei Freundinnen stehen am Fenster. Sagt die eine: "Da unten kommt mein
Mann mit Blumen - da muss ich heute Abend wieder die Beine breit
machen." Drauf die Blonde: "Versteh ich nicht - hast Du keine Vasen?"

"Warum wechseln die Blondinen die Windeln von ihrem Kind erst nach 2
Wochen"? - "Weil auf der Packung 4-6 Kg steht".

Ein Polizist stoppt eine blonde Frau, die einfach etwas zu schnell
gefahren ist.Polizist: "Entschuldigung, dürfte ich Ihren Fuehrschein
sehen?"Blondine: "Führerschein? Was ist das nochmal?"Polizist: "Dieses rosa
Papier mit Ihrem Bild drauf."Blondine: "Achso, ja ... hier, bitte..."
Polizist: "Gut, in Ordnung. Dürfte ich bitte noch Ihren Fahrzeugschein
sehen?" Blondine: "Hääh?"Polizist: "Dieser Schein, auf dem steht, dass
dies hier Ihr Auto ist." Blondine: "... Ach ja, hier, vielleicht das
hier?"Naja, denkt sich der Polizist, mit diesem Hühnchen könnte ich etwas
Spass haben. Schwupps, öffnet er seinen Hosenschlitz und holt seinen
Penis raus. Da ruft die Blondine genervt: "Oh, bitte nicht schon wieder
ein Alkoholtest."

Wieviele Blondinen braucht man für einen Schokoladenkuchen? - Fünf!
Eine macht den Teig und vier schälen die Smarties.

Ein Beamter wird mit verbrannten Ohren ins Krankenhaus
eingeliefert."Wie ist das passiert?" fragt der Arzt. "Ich habe gebügelt", berichtet der
Beamte, "da klingelte das Telefon. Ich war so in Gedanken, da habe ich
statt des Hörers das Bügeleisen ans Ohr gepresst." - "Ja, aber wieso
haben Sie sich dann auch das andere Ohr verbrannt?" - "Na, danach musste
ich doch den Rettungsarzt anrufen!"

Was passiert, wenn einer eine Viagra- und Extasy-Pille gleichzeitig
nimmt? - Er hat den ganzen Tag eine Riesenlatte, aber es ist ihm
eigentlich scheißegal.

Weißt du was deprimierend ist? - Wenn du eine Viagra geschluckt hast,
gegen eine Wand läufst und dabei dein Kopf zuerst an der Wand
aufschlägt!

Drei Nonnen kommen in den Himmel. Bevor sie hineindürfen, müssen Sie
noch mal bei Petrus beichten. Die Erste: "Ich hab es mal unserem Koch mit
der Hand gemacht." Petrus: "Siehst Du dort die Weihwasserschale? Wasch
dir dort die Hände." Sagt die zweite Nonne zur dritten Nonne: Bevor Du
dir jetzt den Hintern waschen musst, lass mich zuerst gurgeln.

Eine Gräfin bekommt von einer guten Fee drei Wünsche frei. Da sagt sie:
"Ich möchte ein neues Schloss haben; ich selbst will wieder jung und
schön sein, und der Kater dort am Kamin soll wieder ein hübscher Prinz
sein." Alles geht in Erfüllung. Glückstrahlend sitzt die Gräfin mit ihrem
Prinzen am Kamin und haucht: "Liebling, was machen wir jetzt?" "Zu
dumm," antwortet der Prinz, "vor vier Wochen hast Du mich kastrieren
lassen!"

Kommt ein Unterhändler von Coca-Cola in den Vatikan und bietet
100.000$, wenn das "Vater unser" geändert wird, dass es heißt: "Unser täglich
Coke gib uns heute". Der Sekretär lehnt kategorisch ab. Auch bei
200.000$ und 500.000$ hat der Vertreter keinen Erfolg. Er telephoniert mit
seiner Firma und bietet schließlich 10 Millionen. Der Sekretär zögert,
greift dann zum Haustelephon und ruft den Papst an: "Chef, wie lange läuft
der Vertrag mit der Bäckerinnung noch?"

Jesus geht durch die Wueste. Da kommt ihm ein alter, blinder Mann mit
weissen Haar entgegen, die Arme suchend ausgestreckt: "Ich suche meinen
Sohn, ich suche meinen verlorenen Sohn". Meint Jesus zu ihm:
"Vielleicht kann ich Dir helfen, alter Mann. Beschreibe mir deinen Sohn, woran
kann man ihn erkennen?" Der alte Mann: "Er hat von Nägeln stammende
Löcher an Händen und Füßen." Darauf Jesus : "Vater!" Alter Mann:
"Pinocchio!"

Ein Priester ist ganz allein in der Steppe. Plötzlich kommen drei Löwen
auf ihn zugerannt, um ihn zu fressen. Da eine Flucht sinnlos ist
schickt er ein Stossgebet zum Himmel: "O lieber Gott, mach diese Loewen
fromm!" - Dann fällt er in Ohnmacht. Als er wieder aufwacht sitzen die drei
Löwen um ihn herum und beten: "Oh Herr Jesus Christ, sei unser Gast und
segnet was Du uns bescheret hast!"

Der Papst trägt sich schon seit längerer Zeit mit Selbstmordgedanken:
Es ist für ihn die einzige Möglichkeit, sich beruflich zu verbessern.

Die Oberin hält den Schülerinnen einen Vortrag über die Gefährlichkeit
der Männer: "Wollt ihr für eine Stunde Freude ein Leben in Schande
verbringen?"  Nach Abschluss des Vortrags fragt sie ob noch irgendetwas
unklar sei. Darauf hebt eine Schülerin schüchtern die Hand: "Wie kann man
erreichen, dass es eine ganze Stunde dauert?"

Plötzlich rutscht der Bergsteiger aus und kann sich gerade noch an
einem winzigen Felsvorsprung festhalten. Als seine Kräfte nachlassen,
blickt er verzweifelt zum Himmel und fragt: "Ist da jemand?" "Ja." "Was soll
ich tun?" "Sprich ein Gebet und lass los." Der Bergsteiger nach kurzem
Überlegen: "Ist da noch jemand?"

Woran merkst du, dass du auf einem Kirchentag bist? - In drei Tagen
triffst du 30000 Frauen und keine gefällt dir.

Eine Frau soll gesteinigt werden. Jesus tritt vor die Menge und sagt:
"Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!" Plötzlich kommt
ein riesiger Wacker geflogen und trifft die Frau am Kopf. Tot. Jesus
dreht sich um und meint: "Mutter, manchmal kotzt Du mich echt an."

Antifaschistische Witze


Im Sommer 1934 gingen Hitler, Göring und Göbbels spazieren. Auf einer Parkbank finden sie das Brevier eine katholischen Geistlichen. Als Hitler das Buch aufschlägt, liest er auf dem Vorsatzblatt folgende Eintragungen:
1.) Gott erhalte unseren Führer Adolf Hitler.
2.) Gott erhalte unseren Ministerpräsidenten Herman Göring.
3.) Gott erhalte unseren Minister Joseph Göbbels.
"Sieh an", meint Hitler, "sogar unter dem katholischen Klerus gibt es volksbewußte Deutsche!"
Dann blättert er weiter und ließt auf der Rückseite des Blattes:
4.) Gott erhalte unseren Führer der SA Ernst Röhm.
Und darunter in roter Tinte: Am 30.06.1934 bereits erhalten

Was passiert wenn sich ein Fascho gegen ne Wand lehnt?
Die Wand fällt um! Der Klügere gibt nach! (danke Faldi)

Zwei Nazis stehen auf der Strape und treten sich gegenseitig andauernd voll in die Eier. KOmmt ne Frau vorbei und fragt: "Tut das nich fürchterlich weh?" Da antwortn die Faschos: "Ne wiso? Wir hamm doch Stahlkappen in die Stiefel drinn!" (danke Assi)

von hiphopper-Jena am 14.05.2003 02:51
was ist der unterschied zwischen nem überfahrenem Nazi und ner überfahrenen Katze .......
vor der Katze ist ne Bremsspur


.




Kirchenwitze


Der Papst ist gestorben jetzt steht er vor der Himmelspforte und will hinein.
Nach seinen dritten Klopfen macht Petrus die Tür auf und fragt: "Was willst du?"
Der Papst schaut ein wenig verdutzt, meint aber dann ganz friedlich: "Na, ich möchte in den Himmel."
Petrus schlägt sein großes Buch auf: "Name?"
Papst: "Aber ich bin der Papst."
Petrus in seinem Buch blättert: "P - p - p, ach da, nein, von einem Papst steht hier nichts."
Papst: "Na also, ich bin der Vertreter Gottes auf Erden..."
Petrus: "Tja, da bist Du hier falsch. Vertreter kommen einige Etagen tiefer."
Papst: "Aber ich bin der Stellvertreter Gottes!"
Petrus blättert wieder in seinem Buch: "Nein, hier steht nichts von einem Stellvertreter."
Papst: "Ja aber..."
Petrus: "Ist ja schon gut, ich frag den Chef."
Nachdem Petrus die Himmelspforte mit dem verdutzten Papst davor wieder geschlossen hat, wandelt er durch den Himmel Richtung Chef. Auf seinem Weg trifft er den Junior.
Petrus: "Ach Jesus, Du ich habe da so ein komischen Typen vor der Tür stehen, der sagt er wäre der Papst."
Jesus: "Papst nie gehört."
Petrus: "Tja, er meint er sei der Stellvertreter vom Chef."
Jesus: "Ich wusste gar nicht, dass Papa einen Stellvertreter hat, aber frag ihn mal."
Petrus geht weiter zum Big Boss. Petrus: "Tach Chef, du ich habe da vorm Tor einen der behauptet, er sei dein Vertreter auf Erden."
Gott: "Vertreter kommen doch in die Hölle, weißt du das denn nicht? Wofür haben wir die denn sonst?"
Petrus: "Er behauptet dein Stellvertreter zu sein!"
Gott: "Mein Stellvertreter? Ich wusste gar nicht das ich einen habe. Wie heißt der Knilch denn?"
Petrus: "Er sagt, er sei der Papst."
Gott: "Papst - Papst? Nee, nie gehört. Aber frag' doch mal den heiligen Geist, der weiß doch sonst immer alles."
Petrus also weiter zum Heiligen Geist.
Petrus: "Hey, Heiliger Geist, du ich habe da einen vorm Tor. Der behauptet von sich, er sei der Papst.
Hl. Geist: "Papst - Papst - Papst? Nee, kenn' ich nicht."
Petrus: "Er sagt, er sei der Stellvertreter vom Chef."
Hl Geist: "Papst, Stellvertreter vom Chef??? - Neee, der bleibt draußen. Der hat das Gerücht von mir und der Maria in die Welt gesetzt..."


Zwei Pfarrer unterhalten sich: "Du, hier ist ja überhaupt nichts mehr los, keine Hochzeiten, keine Beerdigungen..."
"Ja, Du hast recht, und wenn ICH nicht ein bisschen unters Volk gehen würde, hätten wir auch keine Taufen mehr..."


Karfreitag im Jahre 33. Jesus ist frisch gekreuzigt.
Kommt Judas pfeifend vorbei und ruft: "Gell, die Feiertage hast du dir auch anders vorgestellt?!"


Judas: "Na, Jesus, was machst 'n Ostern?"
Jesus: "Ach, weiß noch nicht. N' bisschen rumhängen..."


"Die Bibel 2.0"
Nachdem treue Anhänger jetzt seit zweitausend Jahren auf ein Update warten, gibt es endlich eine neue Version der Bibel. Die Erweiterungen sind derartig umfangreich, dass wir einen "Sprung vor dem Komma" für mehr als nur gerechtfertigt halten. Die neuen Features im einzelnen:
- Anzahl der Gebote von zehn erweitert auf fünfzehn interne und fünf vom Benutzer definierbare.
- 3. Teil: Das "Brandneue Testament". Mit Erweiterung "Das irre coole Testament für Kids!" mit Autogrammadressen von z.B. Gott, Jesus, Maria.
- Statt einer jetzt bis zu zehn Gottheiten möglich! Auch weibliche Götter! "Gott Construction Kit" wird mitgeliefert!
- Ausführliche Bebilderung für Einsteiger. Durch den Hypertext führt "Herody, die happy Hostie"
- Sex vor der Ehe: Jetzt erlaubt!
- Homosexualität: Jetzt erlaubt!
- Analverkehr: Statt Todsünde jetzt einfaches Vergehen (fünf DM Strafe)!
- Binärer Himmel/Hölle Switch jetzt erweitert um Disneyland - Mallorca - Billstedt - Kampfstern Galactica. Auswahl durch Fuzzy Logic oder per Zufall!
- Sintflut-Option ergänzt durch: Erdbeben - Alienattacke von Andromeda VI - Atom-Gau - Spinat.
- Göttliche Vermehrung von Jungfrauengeburt erweitert auf den neuesten Stand der Gentechnik!
- Statt zwangsläufiger Kreuzigung jetzt wahlweise - Finaler Rettungsschuss- Autounfall - Suizid - Laut Bundesgesundheitsamt völlig ungefährliche Lebensmittelfarben.
- Vollversion jetzt mit jeder Menge Rechtfertigungen für religiösen Fanatismus! Gewissensbisse und logisches Denken voll abschaltbar!
- Für "Herr" jetzt statt simpler Großschrift volle ANSI-Unterstützung: Farbe, Invers, Blinkend.
- WYSIIB: "What You See: Ignore It. Believe!"
Bei allen Erweiterungen wurden selbstverständlich die bekannten und beliebten Intoleranzen, Unterdrückungsmechanismen und Ungereimtheiten aus Bibel 1.0 voll übernommen. Dabei werden alle Ausgrenzungen jetzt voll intuitiv unterstützt. Per Klick: Scharen Andersdenkender vertilgen: Das geht mit Bibel 2.0.
Für nur DM 666,- bei jedem Fachhändler oder direkt aus dem Vatikan. (Bitte Verrechnungsscheck beilegen)


Ein Priester ist ganz allein in der Steppe. Plötzlich kommen drei Löwen auf ihn zugerannt, um ihn zu fressen.
Da eine Flucht sinnlos ist, schickt er ein Stoßgebet zum Himmel: "O lieber Gott, lass' diese Löwen wie wahre ChristInnen handeln!"
Dann fällt er in Ohnmacht.
Als er wieder aufwacht sitzen die drei Löwen um ihn herum und beten: "Oh Herr Jesus Christ, sei unser Gast und segne, was du uns bescheret hast!"


Jesus geht durch Nazareth. Da sieht er eine Menschenmenge, die gerade einen Sündiger steinigen will.
Er stellt sich schützend vor ihn hin und ruft mit Donnerstimme: "Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!"
Da kommt aus der Menge ein Stein geflogen, der ihn am Kopf trifft.
Jesus blickt die Werferin an und meint: "Also Mutter, manchmal gehst du mir ziemlich auf die Nerven."


Der Papst, Kardinal Meissner (vom Erzbistum Köln) und Drewermann (Kirchenkritiker und ehem. Pfarrer) kommen in den Himmel.
Petrus öffnet die Tür: "Hallo zusammen, ich lasse euch ja gerne rein, aber erst müsst Ihr noch bei unserem Vorstand vorstellig werden!"
Die drei nicken zustimmend. Erst geht der Papst in das Zimmer. Drin sitzen Gott, Jesus und der heilige Geist. Nach einer Stunde kommt der Papst wieder raus.
"Na, wie war's?"
"Naja", meint der Papst, "ich muss noch einmal runter auf die Erde, ich habe etwas verkehrt gemacht." - und verschwand.
Danach geht Kardinal Meissner rein. Nach drei Stunden kommt er wieder raus.
Petrus und Drewermann fragen wiederum: "Na, wie war's?"
"Naja", sagt Meissner, "ich muss noch einmal runter auf die Erde, ich habe etwas verkehrt gemacht." - und verschwand.
Zu guter Letzt geht Drewermann rein, Petrus wartet noch auf ihn. Es vergehen zwei Stunden, drei Stunden...
Nach sechs Stunden kommt Jesus aus dem Zimmer geschossen.
Petrus fragt: "Was machst du denn hier?"
" Naja", sagt Jesus, "ich muss noch einmal runter auf die Erde..."


Jesus geht durch die Wüste. Da kommt ihm ein alter, blinder Mann mit wallendem, weißen Haar entgegen, die Arme suchend ausgestreckt: "Ich suche meinen Sohn, ich suche meinen verlorenen Sohn."
Meint Jesus zu ihm: "Vielleicht kann ich dir helfen, alter Mann. Beschreibe mir deinen Sohn, woran kann man ihn erkennen?"
Der alte Mann: "Er hat von Nägeln stammende Löcher an Händen und Füßen!"
Darauf Jesus: "VATER!!!"
Alter Mann: "PINOCCHIO!!!"


Jesus, Petrus und Johannes sitzen zusammen im Boot und Angeln.
Jesus meint: "Ich hol uns noch ein paar Bier, Jungs", steigt aus und geht übers Wasser an Land. Nach 10 Minuten kommt er wieder über den See zurückgelaufen mit einem Sixpack Bier.
Eine halbe Stunde später meint Petrus: "Ich geh' mal kurz ein paar belegte Brötchen holen", steigt aus dem Boot und läuft ebenfalls übers Wasser und holt etwas zu essen.
Eine weitere halbe Stunde meint Johannes: "Ich geh' auch mal kurz und hol uns was zu lesen, damit's nicht so langweilig ist", steigt aus dem Boot, fällt ins Wasser und ertrinkt.
Darauf Petrus zu Jesus: "Eigentlich hätten wir ihm auch sagen können, wo die Steine liegen..."


Was wäre, wenn Jesus nicht gekreuzigt, sondern ertränkt worden wäre?
Dann müsste heute in jedem bayrischen Klassenzimmer ein Aquarium aufgestellt werden.


Ein Nagelfabrikant will eine Reklameaktion starten und gibt Plakate in Auftrag. Die Plakate werden entworfen und gedruckt und der Chef der Werbeagentur fragt den Nagelfabrikant, ob er die Plakate vor dem Aufhängen sehen will. Der Fabrikant hat keine Zeit und so werden die Plakate in der Stadt aufgehängt. Auf dem Weg zur Arbeit sieht der Fabrikant ein Plakat. Es zeigt Jesus am Kreuz zusammen mit der Aufschrift: "Unglaublich was man mit SCHROEDER-Nägeln alles machen kann."
Wutentbrannt ruft er bei der Werbeagentur an, das könne man doch nicht bringen. Die Plakate sollen sofort geändert werden. Am nächsten Tag hängen überall Plakate, auf denen Jesus unter dem Kreuz liegt und die Aufschrift lautet: "Mit SCHROEDER-Nägeln wäre das nicht passiert."


In einem Kloster mit 100 Nonnen ruft die Äbtin (Obernonne) alle Nonnen zu einer Sonderversammlung in die Kapelle.
Obernonne: "Heute Nacht war ein Mann im Kloster!"
99 Nonnen: "Uhhhhh!!!!!"
Eine Nonne: "Hehehe!!!!!"
Obernonne: "Der Mann hatte ein Kondom dabei!"
99 Nonnen: "Uhhhhh!!!!!"
Eine Nonne: "Hehehe!!!!!"
Obernonne: "Das Kondom hatte ein Loch!"
Eine Nonne: "Uhhhhh!!!!!"
99 Nonnen: "Hehehe!!!!!"


Hitler starb. Als er oben im Himmel ankommt, will ihn Petrus nicht reinlassen. Adolf bietet ihm ein Eisernes Kreuz an, falls er ihn doch reinlässt. Da geht Petrus zu Jesus und schickt diesen zu Adolf vor die Pforte. Auch dieser erhält ein eisernes Kreuz angeboten. Also geht Jesus zu seinem Dad und erzählt ihm von dem Angebot und fragt, was er tun soll.
Da sagte Gott: "Mensch Jesus, was willst du den mit einem eisernen Kreuz. Du bist ja nicht mal mit einem aus Holz fertig geworden!"


Die Jungfrau Maria will auch mal wieder auf die Erde zurück. Sie wird hinuntergelassen, aber nur unter der Bedingung, dass sie jeden Abend im Himmel anruft. Gesagt, getan.
Am ersten Abend ruft Maria im Himmel an: "Hier ist die Jungfrau Maria. Ich habe mir einen Rock gekauft. Ist das schlimm?"
"Nein, nein, ist nicht schlimm. Aber melde Dich morgen abend wieder."
Nächster Abend: "Hier ist die Jungfrau Maria. Ich habe mir einen Lippenstift gekauft. Ist das schlimm?"
"Nein, nein, ist nicht schlimm."
Nächster Abend: "Hier ist die Maria. Ist das schlimm?"


Der Bischof lässt sich beim Frisör rasieren. Die Hände des Frisörs zittern jedoch so sehr, dass er nach kurzem den Bischof drei mal geschnitten hat.
Daraufhin meint der Bischof streng: "Das kommt vom Alkohol mein Sohn!"
Darauf der Frisör: "Da haben Sie recht Herr Bischof, der macht die Haut so brüchig."


Ein Priester trifft einen Rabbi und sagt: "Du, Rabbi, ich habe heute nacht geträumt, ich war im jüdischen Himmel. So viele Leute! Ein Geschrei und Gestank nach Knoblauch! Nicht auszuhalten!"
"Ja," sagt der Rabbi, "ich habe heute Nacht auch geträumt, ich wäre im katholischen Himmel. Eine himmlische Ruhe! Wohlgerüche! Und kein Mensch da!"


Ich war auf der Beerdigung vom Papst. Sehr beliebt scheint er aber nicht gewesen zu sein. Ich war der einzige, der geklatscht hat.


Anruf beim Vatikan. Die Anruferin ist die neue Marketing-Direktorin von Coca-Cola. Den Anruf nimmt der persönliche Sekretär des Papst entgegen.
Die Marketingfrau kommt gleich zur Sache: "Wir wollen unsere Werbekampagne ausweiten und wollten fragen, wieviel es kostet, wenn im Vater Unser anstatt 'Unser täglich Brot gib uns heute' 'Unser täglich Coke...' stehen würde. Ist ja eh zeitgemäß."
Der Sekretär meint, er könne das nicht entscheiden, das muss der Papst machen. Also wird der Papst gefragt.
Als der Papst dies hört, greift er direkt zum Telefon: "Wie lange läuft der Vertrag mit der Bäckerinnung noch?"


Der Papst hat als Frau verkleidet die Sparkasse überfallen. Wenn er als Frau verkleidet war, woher wusste mensch dann, dass es der Papst war?
An den Lippenstiftspuren auf dem Teppichboden!


Unterhalten sich zwei kleine Mädchen. Sagt die eine: "Der Papst hat sich für ein Verbot der Antikonzeptionspille ausgesprochen."
Fragt die andere erstaunt: "Was ist denn das, ein Papst?"


Eine überzeugte Atheistin, die gerade gestorben ist, findet sich selbst auf einmal in einem dunklen Gang wieder. Sie entdeckt ein Schild: "Zur Hölle". Sie hat keine andere Wahl, als dem Gang zur Hölle zu folgen. Sie trifft nach geraumer Zeit an eine Türe, die nicht verschlossen ist.
Die Atheistin betritt die Hölle und traut ihren Augen nicht. Heller Sonnenschein, angenehme Temperaturen, Palmen, Meeresstrand, alle 100 Meter eine Strandbar, fröhliche Menschen tummeln sich, kurzum paradiesische Verhältnisse.
Die gerade verstorbene Atheistin geht am Strand entlang, bis sie plötzlich eine Gestalt mit einem Pferdefuß und einem Schwanz in einem Strandkorb sitzen sieht. Sie geht auf die Gestalt zu und fragte diese, ob er denn der Teufel sei. Dieser bejaht dies und begrüßt die Neuankommende in der Hölle äußerst herzlich.
Er schickt die Atheistin nach dem Geplauder an eine der Strandbars, um sich dort einen Drink zu besorgen. Die Atheistin holte sich einen Drink und schlendert am Strand entlang, um die Hölle weiter zu erkunden. Zwischen Dünen entdeckt sie ein großes, tiefes Loch. Neugierig blickte sie in die Tiefe und erschrickt sich fürchterlich.
Sie sieht am tiefen Grund von diesem Loch wimmernde, unbekleidete Menschen. Es lodert ein heißes Feuer und wilde Bestien schlagen auf die Körper der Menschen ein. Sogleich rennt die Atheistin verwirrt zum Teufel und fragte aufgelöst, was denn das für ein Loch sei? Der Teufel versteht die Frage nicht, und so fragte die Atheistin nochmals nach dem tiefen Loch mit dem Feuer, den Bestien und den Menschen dort hinten bei den Dünen. "Ach," meint der Teufel, "das ist für die ChristInnen, die wollen das so."


Henry Ford in einer Privataudienz beim Papst: "Heiliger Vater, könnten Sie das PATER NOSTER nicht so ändern, dass da irgendwo das Wörtchen FORD vorkommt?"
Der Papst ist entrüstet: "Wo denken Sie hin?!"
"Oh, Heiliger Vater, nur ganz unauffällig. Sie können sich denken, ich bin da nicht knauserig."
"Nein, das ist ein Ding der Unmöglichkeit!"
"Ich biete Ihnen 10 Millionen Dollar!"
Der Papst wird traurig: "Sie betrüben mich, mein Sohn."
"Dann," sagt Ford, "sagen Sie mir wenigstens, was Fiat für das FIAT VOLUNTAS TUA bezahlt hat."


Treffen sich zwei katholische Priester:
"Wir werden das wohl nicht mehr erleben, dass wir mal heiraten können."
"Nein," sagt der andere, "aber unsere Kinder."


Die Pille für katholische Frauen:
Zwei Tonnen schwer und man kann sie vor die Schlafzimmertür rollen.


Eine Philosophin und ein Pfarrer streiten sich darum, welcher der beiden von ihnen vertretenen Disziplinen der höhere Rang zukomme. Spöttisch meint der Pfarrer: "Philosophie ist, als ob jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die es gar nicht gibt."
Darauf antwortet die Philosophin: "Theologie ist, als ob jemand in einem dunklen Raum ebenfalls mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist und plötzlich ruft: "Ich hab sie!"


Jesus sieht mit seinen Jüngern einen Sterbenden am Straßenrand liegen.
"Rette ihn," bittet Petrus.
Jesus schaut ihm tief in die Augen, legt ihm die Hand auf und sagt: "Steh auf und geh!"
Der Sterbende steht auf und geht.
Nach drei Wochen sind sie wieder in der Gegend und erkundigen sich nach dem Kranken. Sie zeigen ihm seine Leiche.
Jesus beugt sich über ihn, schüttelt den Kopf und sagt: "Dann war es also doch Krebs!"


Priester in der Kirche: Er isst sein Brot, übergibt sich hinterher sofort und pappt sich den Brei unter die Arme. Die Leute schauen ihn natürlich etwas seltsam an - da rechtfertigt er sich:
"In der Bibel steht: Du sollst das Brot brechen und unter den Armen verteilen

.




Polizeiwitze

Zwei Polizistinnen mit einem Hund gehen eine Straße entlang. Alle 50 m hebt die eine Polizistin den Schwanz des Hundes hoch und schaut ihm in den Hintern. Irgendwann fragt ihre Kollegin, warum sie das immer wiederhole. Sie antwortet, sie suche nach dem zweiten Arschloch. Da frägt sie ihreKollegin: "Warum denn?"
Sie antwortet: "Weil immer, wenn wir hier langgehen, die Leute sagen, da kommt der Hund mit den zwei Arschlöchern!"


Warum brauchen Polizisten keine Kondome?
Weil sie einen Gummiknüppel haben.


Die zehn deutlichsten Anzeichen, an denen Du einen dummen Polizisten erkennst:
10. Er bedroht Sie bei der Festnahme mit dem Funkgerät und spricht in die Pistole.
9. Er braucht Stunden, um eine Unfallstelle zu sichern, weil er die Absperrhütchen immer falschherum aufstellt.
8. Er versucht seit Jahren, den Niagara-Fall zu lösen.
7. Sein Motorrad hat Stützräder.
6. Als er sich im Theater Schillers "Räuber" ansieht, verhaftet er alle Schauspieler.
5. Das Verhör beginnt mit den Worten: "Wir kriegen Dich schon weich", dann dreht er sich die Schreibtischlampe ins Gesicht.
4. Er lässt sich Sie weiterfahren, nachdem er Ihre Personalien aufgenommen hat: Erika Mustermann, Musterstraße 1, 12345 Musterhausen.
3. Er versteht, dass Sie jetzt keine Lust zu blasen haben und gibt Ihnen den Alkoholtester mit nach Hause.
2. Zur Belohnung lässt er seinen Spürhund die gefundenen 6 Kilo Kokain fressen.
1. Er versucht ständig, sich im Polizeifunk ein Lied zu wünschen.


Was ist der Unterschied zwischen einem Polizeiauto und einem Staubsauger?
Im Staubsauger ist nur ein Drecksack


Ein Betrunkener nimmt den Deckel von 'ner Regentonne, blickt hinein, sieht sein Spiegelbild und meint: "Oh Gott, da ist ja eine Leiche drin! Muss man gleich die Polizei holen!"
Polizist sieht hinein und sagt: "Au Scheiße, ist auch noch ein Kollege!"

Zwei PolizistInnen finden eine Leiche neben dem Gymnasium.
Natürlich müssen sie ein Protokoll schreiben und so fragt die eine den anderen: "Du, wie schreibt man eigentlich Gymnasium?"
Sagt der andere: "Komm wir schleppen ihn vor die Post"


Eine Ausländerin wird in Hamburg-St.Pauli von einer Skinhead verprügelt.
Kommen zwei PolizistInnen um die Ecke und rufen: "Mein Gott, brauchen Sie Hilfe?"
Sagt der Skinhead: "Ne Danke Kumpels, den schaffe ich schon alleine."
(Ach so - es sollte ja ein Witz sein, nicht Realität, Tschuldigung...)


Zwei ostfriesische PolizistInnen sehen ein falsch geparktes Auto mit einem Aufkleber mit der Aufschrift "GB".
Die eine möchte schon den Strafzettel zücken, aber der andere Polizist warnt sie: " Nee, lass mal, der is von der Griminalbolizei!"


Die Polizei hat letztens in einem Kanal einen Sarg gefunden; mensch hat ihn allerdings noch nicht aufbekommen. Jetzt vermutet mensch, dass ein Zuhälter drinliegt.


Warum ist das Polizeipferd ein anatomisches Weltwunder?
Weil es das Arschloch auf dem Rücken hat.

.




AntimilitaristInnen Witze


Die Bundeswehr wurde bereits in der Bibel erwähnt:
"Sie hüllten sich in bunte Gewänder und irrten ziellos umher."


Oberst: "Soldat! Was waren sie bevor sie zum Bund kamen?"
Soldat: "Glücklich, Herr Oberst!"


Oberst: "Achtung! Rechts um! Das gilt auch für den kleinen Roten dahinten."
Soldat: "Aber Herr Oberst, das ist doch ein Hydrant."
Oberst: "Ist mir scheißegal, was der studiert hat."


Welcher Unterschied besteht zwischen der Bundeswehr und den REP?
Bei der Bundeswehr heißt es: "Legt an, gebt Feuer!"
Bei den REP heißt es: "Gebt an, legt Feuer!"



Unser allseits geliebter Verteidigungsminister hat neulich zum Thema Abschaffung der Wehrpflicht allen Ernstes von sich gegeben: "Durch die Wehrpflichtigen kommt immer wieder neue Intelligenz in die Bundeswehr, was bei Berufssoldaten nicht der Fall ist."
Bleibt dem noch etwas hinzuzufügen?


F: Warum haben Bundeswehrfahrzeuge ein "Y" im Nummernschild?
A: Das ist das Ende von "Germany



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!